Freiwilligenarbeit im Pueblo Joven Manco Capac Cusco

volunteer Cusco PeruLass es uns zusammen angehen – das Projekt im Pueblo Joven Manco Capac, Cusco

Freiwilligenarbeit in Cusco im Pueblo Joven Manco Capac. Manco Capac ist eines der ärmsten Viertel von Cusco. Man brauch nur 10 Minuten mit dem Taxi oder 30 Minuten zu Fuß um von Cuco’s Hauptplatz dort hinzukommen. Aber der Unterschied zwischen dem Stadtzentrum und dem Viertel Manco Capac ist immens.

Manco Capac

volunteer CuscoDie meisten Leute, die in der am Rande von Cusco liegenden Zone leben, sind erst kürzlich aus peruanischen ländlichen Gegenden zugezogen. Sie hoffen für ihre Familie eine bessere Zukunft in der Stadt Cusco zu finden. Für sie ist es ein Schritt von einer Welt in eine komplett andere. Die ländliche Gegend ist immer noch ein sehr traditionelles Umfeld. Die Leute leben in vielerlei Hinsicht noch immer wie ihre Vorfahren und sprechen eine andere Sprache (Quechua).

Sie siedeln also vom Land in die Stadt Cusco über.
Vorstellungen, Ideen und Gewohnheiten von diesen Immigranten sind verschieden. Sie haben einen Mangel an Bildung und sogar der Fähigkeit sich selbst auf Spanisch gut auszudrücken. Oft beanspruchen sie illegaler weise ein Stück Land für sich. Manchmal leben sie an steilen Berghängen in der Nähe von (oder auf) Müllhalden. Geburtenkontrolle existiert nicht, deshalb sind die Familien generell ziemlich groß. Aber diese Familien haben kein geregeltes Einkommen. Die Leute arbeiten meist als Straßenverkäufer, als Müllsammler (fürs recyclen) und die Männer eventuell ab und zu bei Bauarbeiten.


Soziale Projekte

volunteering in CuscoIhre Lebensbedingungen und ihre Wirtschaftslage sind schlecht. Abgesehen davon existiert die Idee vom „Machotum“ – der Mann hat die Kontrolle über die Frau – immer noch. Zusammen mit einer nahezu aussichtslosen Situation kann dies zu häuslichen Problemen wie Alkoholsucht, Gewalt und Missbrauch führen. Frauen denken, dass sie nur Respekt bekommen wenn sie einen Mann haben. Deshalb bleiben sie selbst bei sehr schwierigen Umständen bei ihrem Mann, als ihn zu verlassen. Viele Kinder in Cusco wachsen in dieser gewaltsamen nicht sehr vielversprechenden Situation auf. Sie leiden eventuell zudem unter Unterernährung, was zu ernsten Problem in der Schule führt.

Viele soziale Projekte versuchen einzugreifen – manche erfolgreicher als andere. Die nicht so strukturierten Projekte fokussieren sich „nur“ auf die Kinder. Sie helfen ihnen mit ihren Hausaufgaben, spielen mit ihnen, geben ihnen ein wenig Zuneigung und Freundschaft, was sie verdienen, jedoch zu Hause nicht bekommen. Strukturierte Projekte wie Puririsun bieten zudem eine Sekundarbildung an, helfen jedoch auch während der Jobsuche und greifen im Falle von sozialen Missständen ein. Sie haben ein Programm um das Selbstvertrauen, die Gesundheit und den Gemeinschaftssinn der Kinder zu verbessern.


Freiwilligenarbeit in Cusco

Bevor du irgend ein Ehrenamt in Cusco anfängst, lass uns bitte zuerst deine Vorlieben für ein Projekt wissen. Abgesehen davon gehe bitte sicher, dass du eine realistische Idee von der peruanischen Gesellschaft und den sozialen-ökonomischen Problemen hast. Wir laden dich zu einem Vortrag über Peru ein um ein persönliches Gespräch über dein Freiwilligenprojekt in Cusco zu haben. Zudem werden wir das Projekt zusammen besichtigen und informieren dich darüber wie du in spezifischen Situationen und Umständen reagieren kannst. Und wir werden schlussendlich immer erreichbar sein um dir während deines Ehrenamts in Cusco zu helfen!

Freiwilligenarbeit im Kindergarten Medizinische Freiwilligenarbeit in Cusco Freiwilligenarbeit in Urubamba Kontaktieren Sie uns!
Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedininstagrammailFacebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedininstagrammail